Tobias meldet sich mit Sieg zurück an die Tabellenspitze

Wackersdorf : Vom 18.-20. Mai ging es bei sommerlichen Temperaturen für die Starter der DMV- Kartchampionship in die 2 Runde. Dieses Event wurde gleichzeitig von vielen EM- Piloten im Schaltkart als Vorbereitung genutzt, da dort auf einer der schönsten und modernsten Kartrennstrecken in Deutschland, 2 Wochen später ein EM- Lauf stattfindet.

Mit am Start war der Tobias in der Klasse Rotax Junioren. Der VPD Team Germany Pilot hatte sich nach den technischen Problemen und Platz 2 des letzten Rennens einiges vorgenommen. Diesen Vorsatz unterstrich er schon Freitags und Samstags in den freien Trainingsitzungen. Mit Zeitabständen von 2 Zehntelsekunden und mehr zeigte er den Konkurrenten deutlich wer der Herr im Ring ist.

Beim Qualifying am Samstag Mittag gab es jedoch eine negative Überraschung. Der Motor verlor plötzlich 600- 800 U/min. in der Höchstdrehzahl, ebenso blieb der sonst übliche Schub der Rotax Motoren im oberen Drehzahlband aus. Somit konnte der Youngster mit  41 Hundertstel Rückstand nur die Position 2 in der Startaufstellung herausfahren. Durch die im Kartbereich mittlerweile standardmäßige elektronische Datenauswertung konnten die VPD Techniker den Fehler nach dem Quali finden und beseitigen. Somit ging man guter Dinge in die 2 Rennen des Sonntags.

Bei diesen Rennläufen starteten diesmal aufgrund des engen Zeitplans die Junioren gemeinsam hinter den Senioren als Gruppe versetzt, was sich später noch als Problem herausstellte. Normalerweise sollten die Senioren mit ca. 9 PS und 20 Kg mehr den Junioren davon fahren, dem war allerdings nicht so. Kurz nach dem Start des ersten Rennens konnten die schnellsten der Junioren die langsameren der Senioren einholen und so vermischten sich die 2 getrennt gewerteten Rennen, was nicht gerade vorteilhaft war.

Tobias konnte zwar die Führung des Rennens ab der 4. Runde in der Juniorengruppe übernehmen, jedoch nicht weiter ausbauen, da er von den langsameren Senioren aufgehalten wurde. Dadurch gelang es seinen Verfolgern aufzuschließen. So kam es wie es kommen musste. Beim Gerangel mit den Senioren verlor der Intrepid Pilot seine Führung und lief auf P2 ins Ziel ein. Die weiteren Podestplätze gingen an Lena Plattner auf P1 und Daniel Ruth P3.

Zum Finallauf reagierte die Rennleitung auf diese Situation und verlängerte die Startdistanz dieser 2 Renngruppen. Mit einem perfekten Start katapultierte sich der Tobi an die Spitze der Junioren und konnte diesmal seine Führung sukzessive ausbauen. Mit einem Vorsprung von 3,5 Sekunden und der schnellsten Rennrunde des 2. Rennens erreichte er das Ziel auf Platz 1. Hinter Tobias belegten Jörn von Wendt- Papen,Wallenhorst, und Lena Plattner, Egglham, die Plätze 2+3. Mit dieser starken Leistung führt Tobias nun die Meisterschaft an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.