Schnellste Rennrunde und souveräner Gesamtsieg

Das „Super Race Weekend von Hahn ( 4x3h- Rennen)“ sollte für Tobias und seine Teamkollegen ein Erfolgswochenende der Superlative werden. Hatte man im freien Training noch mit einigen Problemen zu kämpfen, so ging man doch durch konsequente Arbeit und Entwicklung gut vorbereitet in das Qualifying und erzielte hier Startplatz 5. Den Start zu dem ersten 3h- Rennen, welches auch zur Junior- Wertung zählte, wurde von Tobias gefahren. Hier konnte er sich bis auf Platz 1 vorarbeiten und fuhr dabei die absolut schnellste Rennrunde für das gesamte Rennwochenende. Dies war für Tobias eine Premiere und sein persönliches Erfolgserlebnis. Nach Ende der ersten 3h- Distanz konnte Tobi mit seinem Teamkollegen Christoph Wohlfart den Sieg in der Junior Wertung und Platz 2 der Gesamtwertung einfahren. Das 2. Rennen wurde von den Teamkollegen Dennis Korb und Javier Jimenez gefahren. Auch diese Jungs zeigten ihr ganzes Können und man fuhr souverän auf Platz 1 durch das Ziel. Das 3. Rennen am Sonntag Morgen wurde als Wet- Race gestartet und von Tobias und Javier in Angriff genommen. Nachdem es während des Rennens abtrocknete, meisterte auch die Boxencrew ihren Einsatz bei der Umrüstung auf Slicks mit Formel 1 verdächtigem Reifenwechsel . Hier erzielte das Team Platz 3 und konnte dieses Ergebnis ebenso beim 4. Rennen wiederholen. Beim Endergebnis stand das Tobias mit seinen Teamkollegen ganz oben auf dem Treppchen, trotz 2 Stopp & Go Strafen wegen Überfahren der Haltelinie vor der Waage, ein absolutes Topergebnis für den weiteren Saisonverlauf. So kann das Team #33 mit guter Ausgangslage der Tabellensituation das Saisonhighlight, die Bavarian 24h in Wackersdorf, beruhigt angehen.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline